Blumenlexikon.de

< zurück zur Pflanzenauswahl

Kamelien

 

Kamelien sind wunderschöne, prachtvolle Pflanzen für Gewächshaus und Wintergarten. Aber auch im Freiland können sie stehen, wenn man Ihnen entsprechenden Schutz angedeihen lässt.

Mehr über Kamelien schreiben wir unter kamelien.biz

Die Behauptung vieler Verkäufer, ihre Kamelien seien winterhart, ist hingegen ins Reich der Fabel zu verweisen: Spätestens ab 15°C wird's schwierig mit den Kamelien im Garten - eine Temperatur, an die wir uns im Zuge des Klimawandels möglicherweise gewöhnen müssen.

Seit wenigen Jahren wird der deutsche Markt alljährlich zum Frühjahr mit kleinen Kamelien überflutet - selbst die Lebensmitteldiscounter verkaufen die Pflanzen im Sonderverkauf. Wer sich in die Pflege der schönen Pflanzen etwas reinarbeitet, kann bei diesen Aktionen echte Schnäppchen machen.

Allerdings sollte man sich tatsächlich etwas damit beschäftigen, welche Pflegeansprüche Kamelien haben, sonst ist die Freude wahrscheinlich von kurzer Dauer.

Bis zur Fertigstellung einer umfassenden Homepage wollen wir Ihnen hier deshalb schon mal ein paar grundlegende Hinweise geben. Wir werden diese Seite Stück für Stück dann weiter ausbauen - es lohnt sich also hoffentlich, ab und zu wieder vorbeizukommen.

Sie können die Kamelien in reinen Gartentorf stellen, besser ist sog. Rhododendronerde (die aber auch nicht viel was anderes ist). Die Pflanzen dürfen niemals austrocknen, solange das Wasser gut abziehen kann und keine Staunässe entsteht, können sie immer gut feucht gehalten werden.

Kamelien mögen Schatten. Ähnlich wie Rhododendron kann man Kamelien sehr gut unter Bäumen mit lichter Krone setzen. Wo das nicht geht, sollte man zumindest im Sommer z.B. mit Hilfe von alten Tarnnetzen von der Bundeswehr für Halbschatten sorgen.

Über die Winterhärte von Kamelien gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen. Unsere Erfahrung ist, dass sich gut eingewurzelte Pflanzen sehr gut im Freien halten lassen, sofern die Temperaturen im einstelligen Minusbereich bleiben. Sehr grosse und gut gepflegte Kamelien haben wir auch schon bei -20°C erfolgreich durch den Winter gebracht. Aber vor allem die letzten beiden Winter mit (hier bei uns) Temperaturen von -25°C haben die meisten Kamelien zwar überstanden, aber nur mit starken Schäden.

Dem Anfänger ist unbedingt anzuraten, die Pflanzen im Winter reinzuholen.. Für die ganzjährige Haltung im Freiland eignen sich Pflanzen, die wenigstens sieben Jahre alt sind. Auf jeden Fall sollten sie im Winter gut geschützt werden.

<<< Zurück zur Startseite <<<

blumenlexikon.de ist verbunden mit blumenschmuck.de

 

>>> Besser Blumen pflegen! <<<

nach oben